Notenfetzer

Die „Notenfetzer“ sind die jüngsten Musiker der Blaskapelle. Sie wurden am 11. April 2008 gegründet, um den Jungmusikern einen möglichst frühen Einstieg in das Gruppenspiel zu ermöglichen.

Notenfetzer 2015
Notenfetzer 2015

Derzeit musizieren 10 Jungbläser im Alter ab 7 Jahren in der Besetzung Flöte, Klarinette, Saxophon, Waldhorn, Tenorhorn und Schlagzeug unter der Leitung von Birgit Maier gemeinsam.

Junge und schon etwas größere Notenfetzer 2018. Es zählt die Erfahrung am Instrument.

Bereits nach einer musikalischen Ausbildung von 2 bis 6 Monaten sind die meisten Bläser so weit, zusätzlich zum Einzelunterricht, in der Gruppe mitspielen zu können.
Und die Notenfetzer sind nicht nur eine Kindergruppe! Auch so mancher erwachsene Neueinsteiger hat hier schon seine ersten Erfahrungen gesammelt!

Die Proben finden immer freitags von 16:30 bis 17:30 Uhr im kleinen Probenraum des Musikheimes statt. In den Ferien wird meistens pausiert.

Zum Repertoire gehören sowohl geistliche als auch weltliche Lieder. Von Marien-, Martins- und Weihnachtsliedern, über traditionelles Liedgut wie z. B. „Mia san vom Woid dahoam“, bis hin zu ersten leichten Märschen, Polkas und Walzer, aber auch Filmmelodien, ist bei den Notenfetzern bereits alles zu finden.

Erste Auftrittserfahrungen sammeln die Notenfetzer beim alljährlichen Vorspielnachmittag, der Weihnachtsfeier der Blaskapelle, bei Konzerten oder kleineren Auftritten wie Schulfesten.

Als Jugendorchester in Kombination mit den Johannesbläsern sind die Notenfetzer bei Konzerten, Maiandachten und Martinszügen zu hören. Besonderes Highlight ist das Neujahrsanblasen.